Image
Kannst du dich noch daran erinnern, wie es war, als Kind Barfuß durch das hohe Gras zu rennen,
die weiche Wiese an den nackten Sohlen zu spüren oder das kühlende Wasser des Flußes durch deine Zehen laufen zu lassen?

Je mehr wir uns von unserer Kindheit entfernen, desto mehr passen wir uns an. Als Kind war uns egal, was andere dachten.
Wir machten das, worauf wir Lust hatten. Als Erwachsener bestimmen wir unserer Handeln oft nach den Meinungen der anderen.

Was ist, wenn es etwas gibt, dass kostenlos ist und deinem Körper die benötigte Portion Energie gibt,
um dich jung, vital und gesund zu fühlen und deinen Geist stärkt ?

Das gibt es und du kannst gleich damit starten. Schuhe aus und los geht der Spass. Das einzige, was es braucht, ein wenig Mut, kindlicher Leichtsinn und die innere Einstellung,
auf das zu Pfeifen, was andere denken. Ein besseres Geschenk für Körper und Geist gibt es nicht.

Wir von UNTERWEGS, können auf 6 Jahre intensivste Barfußerfahrung zurückgreifen und möchten euch gerne daran teilhaben lassen.
Dafür wird es Barfuß-Workshops und -wanderungen geben, da es uns ein großes Anliegen ist, diese gesunde Form der Fortbewegung zu verbreiten.

Solltst du Fragen, Anregungen oder Interesse an einem Worksop haben, dann schreib uns einfach an. Gerne beantworten wir dir jede Frage zum Laufen auf nackten Sohlen.

10 Gründe, warum barfuß laufen gut für dich ist
01

Stärkt die Muskulatur

Füße sollen unser Körpergewicht abfedern, wenn wir laufen. Durch das Tragen von Schuhen wird das Einknicken des Fußgewölbes meist unterbunden. Die Fußmuskulatur wird geschwächt. .
02

Schützt vor Fuß- und Nagelpilz

Fuß- und Nagelpilzerkrankungen gedeihen besonders gut in feucht-warmen Millieu. Regelmäßiges Barfußlaufen durchblutet die Füße besser. Eine gute Durchblutung und warme Haut schützt vor Pilzbefall. .
03

Es sensibilisiert

Füße werden behutsamer aufgesetzt, um Aufprall zu verringern. Fersenläufer werden zu Mittelfußläufer. Dadurch wird die harte Belastung (2-3x des eigene Körpergewicht) auf Fuß-, Knie- und Hüftgelenk reduziert. .
04

Macht die Füße unempfindlicher

Unterschiedliche Oberflächen / Unebenheiten wirken sich wie kleine Fußmassagen aus. Abhärtung der Füße (Fettschicht unter Epidermis verdickt sich). Keine Zunahme der Hornhaut (Hornhaut entsteht durch Reibung und Feuchtigkeit) .
05

Stärkt das Immunsystem

Es fördert die körpereigene Temperaturregulierung, solang man in Bewegung ist. "Kältereiz ist Lebensreiz." - Sebastian Kneipp .
06

Erhöht Laufleistung

Kürzere Schritte und höhere Schrittfrequenz. Eine kürzere Bodenkontaktzeit sorgt für einen schnelleren, effektiven Laufstil. .
07

Verbessert die Haltung

Viele Fehlstellungen und Rückenbeschwerden haben Ursache bei unseren Füßen. Vergleichbar mit einem Haus. Wenn das Fundament schwach ist, wird es einseitig absacken. Durch Barfuß laufen bleibt unserer gesamtes Fundament stark.
08

Stärkt das Selbstvertrauen

Barfuß laufen ist die natürlichste Form der Fortbewegung.Leider wurde das in der heutigen Gesellschaft schnell vergessen und es ist ungewöhnlich, wenn man es in der Öffentlichkeit tut. Viele Mitmenschen verstehen es nicht und verurteilen es. Lass dich davon nicht entmutigen. Du bist auf dem richtigen Weg.
09

Macht gesprächiger

Egal wo, ob in der der Stadt, im Wald oder auf dem Markt. Deine nackten Füße sorgen für Gesprächsstoff und verwickeln dich oft in tolle Unterhaltungen. Neben kritischen Stimmen gibt es auch interessierte, die gerne mehr dazu wissen wollen.
10

Steigert die gute Laune

Einfach ausprobieren und den AHA-Effekt genießen. .
Image
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.